Die Website zur iBook-Reihe

für Zahnmedizin und Zahntechnik
Diese iBook-Reihe vermittelt als digitales Fachbuch die Grundlagen der dentalen Werkstoffkunde in der Zahnmedizin und Zahntechnik. Aufgeteilt in verschiedene Bücher werden derzeit in der Zahnmedizin gängige Materialien vorgestellt. 
Bogna Stawarczyk | Annett Kieschnick | Martin Rosentritt

6.99 EUR

Bei Apple Books KAUFEN

Die Vollversion des Buches für Apple-Endgeräte erhalten Sie im iBooks-Store. Beachten Sie: In der PDF-Version werden animierte Grafiken, Pop-up-Fenster, Verlinkungen, Videos, Bildergalerien etc. nur bedingt abgebildet.

iBook „PEAK Werkstoffe

Inhalte im Überblick:
PAEK-Werkstoffe – Allgemein
Die Materialgruppe der Polyaryletherketone (PAEK) wird den Hochleistungskunststoffen zugeordnet. Grundsätzlich werden PAEK-Materialien in vielen Bereichen der Medizin angewendet und kommen seit einigen Jahren zunehmend in der Zahnmedizin zum Einsatz. Ein Grund hierfür ist der Wunsch vieler Patienten nach metallfreien Perspektiven für ihren Zahnersatz. Dieses Buch widmet sich dem Material, den Indikationen und der Verarbeitung.
PAEK – Das Material
PAEK kann durch die Alkylierung von Bisphenol-Salzen ynthetisiert (polykondensiert) werden. Durch verschiedene Additive werden für die thermoplastische Verarbeitung benötigte Viskositätsspektren eingestellt. Klassische Lieferformen für eine thermoplastische Verarbeitung sind Pulver und Pellets sowie Formteile, wie z. B. Rohlinge, Blanks oder Blöcke. Zudem sind für 3D-Druckverfahren Filamente verfügbar. Tauchen Sie mit dem Buch tiefer in die Materie ein.
Verblendung / Malfarbe
PAEK-Restaurationen können monolithisch oder verblendet hergestellt werden. Unverblendete PAEK-Restaurationen sind aufgrund der Ästhetik – opak-weißlicher Charakter – nicht für den ästhetisch sichtbaren Bereich zu empfehlen. Dort sollte der Zahnersatz individualisiert verblendet oder bemalt werden. Erfahren Sie mehr dazu und die richtige Vorgehensweise.
Kommunikation / Teamwork
Zahnarzt und Zahntechniker sollten sich vor der Umsetzung der prothetischen Therapie absprechen und Details der Behandlung abstimmen. Welche Informationen konkret ausgetauscht werden sollten, haben wir im iBook zusammengefasst.
Einschleifen
Auch beim Herstellen von Restaurationen aus PAEK ist der Einstellung einer idealen und interferenzfreien okklusalen Situation im Mund des Patienten besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Prinzipiell sollten die Restaurationen in funktioneller Hinsicht passgenau erarbeitet werden, sodass sich ein nachträgliches Einschleifen auf ein Minimum reduziert. Hinweise und wertvolle Tipps für Zahnarzt und Zahntechniker erhalten Sie iBook.
Politur
Eine glatte und gut polierte Oberfläche ist entscheidend, um das Anhaften von mikrobiologischen Anlagerungen und oralen Keimen zu verhindern. Zum Polieren werden verschiedene Polierwerkzeuge und -systeme angeboten, die sowohl für die Anwendung im Labor als auch im Mund des Patienten geeignet sein können. Genaue Anleitungen lesen Sie im iBook.
Befestigung
Provisorische PAEK-Restaurationen können mit provisorischen Zementen im Mund befestigt werden. Bei definitiven Restaurationen wird eine adhäsive Befestigung mittels Befestigungskomposit nach einer separaten Vorbehandlung der Zahnoberflächen empfohlen. Lesen Sie mehr über Vorgehensweise und Wahl des Befestigungsmaterials.
Reinigung
Die Anfertigung von Zahnersatz aus PAEK-Werkstoffen sollte mit den betroffenen Patienten kritisch diskutiert werden. PAEK-Materialien weisen eine sehr geringe Oberflächenenergie auf und lassen sich im Vergleich zu den anderen dentalen Kunststoffen schlecht benetzen. Deswegen ist mit einer geringeren Affinität zu Plaqueanlagerungen zu rechnen. Informieren Sie sich im iBook über die korrekten Reinigungsmöglichkeiten.
Reperatur
Eine intraorale Reparatur von Restaurationen aus PAEK mit identischem Material ist nicht möglich. Für eine extraorale Reparatur könnten Schweißgeräte verwendet werden. Die Reparatur eines Defektes, wie z. B. eine abgeplatzte Verblendung, ist mit anderen direkten Kunststoffen sowohl intraoral und extraoral möglich. Wie? Das lesen Sie im iBook.
Produkt- und Hersteller-Hinweise
Informieren Sie sich über entsprechende Produkte rund um die Verarbeitung von PAEK-Werkstoffen. Unsere Industrie-Partner haben für Sie fundierte Informationen zusammengetragen, die Ihnen im Praxis- und Laboralltag wertvolle Hilfe leisten werden.

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen das iBook?

  • Text markieren und über die Audiofunktion vorlesen lassen
  • Volltextsuche nach bestimmten Suchbegriffen
  • Wörterbuch, um z. B. über Wikipedia oder Google Search mehr zu erfahren
  • Notizen erstellen und diese schnell zusammengefasst in „Meine Notizen“ darstellen lassen
  • Lesezeichen einfügen, um wichtige Punkte schnell wieder zu finden
  • Rollansicht (Text läuft von oben nach unten) einstellen
  • Im Glossar bestimmte Fachbegriffe ansehen, lernen und z. B. auf virtuellen Karteikarten hinterlegen
Unsere Unterstützer

Weitere Bücher

Die folgenden Bücher sind bereits
in Arbeit und werden demnächst veröffentlicht:

3D-Druckmaterialien
Oberflächenbearbeitung
Legierungen
und weitere Bücher...