Die Website zur iBook-Reihe

für Zahnmedizin und Zahntechnik
Diese iBook-Reihe vermittelt als digitales Fachbuch die Grundlagen der dentalen
Werkstoffkunde in der Zahnmedizin und Zahntechnik. Aufgeteilt in verschiedene Bücher
werden derzeit in der Zahnmedizin gängige Materialien vorgestellt.

Werkstoffkunde Kompendium

2.99 EUR

Im iBooks-Store KAUFEN

€2.99 – PDF Version Kaufen

iBook „Zirkonoxid“

Inhalte im Überblick:
Zirkonoxid
Natürliche Zähne sind verschiedenartig und so individuell wie der Mensch selbst. Ihre Reproduktion verlangt nach meisterlichem Können und modernen Materialien. In den vergangenen Jahren hat sich in der restaurativen Zahnheilkunde der Werkstoff Zirkonoxid einen festen Platz erobert. Die Herstellung von Restaurationen aus Zirkonoxid erfordert zusätzlich zu den entsprechenden Fertigungstechnologien ein hohes Fachwissen auf dem Gebiet der Werkstoffkunde. Dieses iBook deckt das Thema „Zirkonoxid in der prothetischen Zahnmedizin“ umfassend ab. Der Leser erhält fundierte, praxisrelevante Informationen für Verarbeitung und Verfahrenstechnik.
Material
Die diversen auf dem Markt verfügbaren Zirkonoxide unterscheiden sich u. a. in der Zusammensetzung, der Gefügeart und in den daraus resultierenden Eigenschaften. Es gibt verschiedene Zirkonoxidgenerationen, die sich teilweise deutlich unterscheiden. Beigaben von Aluminiumoxid (Al2O3) und die Partikelgröße des Zirkons beeinflussen beispielsweise die Langzeitbeständigkeit und die Transluzenz. Im iBook werden werkstoffkundliche Details verständlich vermittelt und wertvolle Hinweise gegeben. Dieses Buch vereinfacht dem Leser das Verständnis für die Arbeitsprozesse im Praxis- und Laboralltag.
Kommunikation
Zahnarzt und Zahntechniker sollten sich vor der Behandlung absprechen und Details der Behandlung abstimmen. Hierzu zählt beispielsweise, dass für die Aufnahme von Restaurationen aus Zirkonoxid auf eine keramikgerechte Präparation zu achten ist. Um den Materialeigenschaften gerecht zu werden, sollten eine biomechanische Gerüstgestaltung erfolgen und die Vorgaben hinsichtlich der Geometrien beachtet werden. Welche Informationen müssen im Behandlungsteam besprochen werden und worauf ist z. B. bei der Farbbestimmung zu achten? Diese und viele weitere Hinweise für die Zusammenarbeit zwischen Praxis und Labor werden im iBook detailliert dargelegt.
Fertigstellung
Zirkonoxid kann in verschiedenen Varianten eingesetzt werden: Verblendet (mit Kunststoff, mit Keramik in der Schicht- oder Presstechnik sowie mit CAD/CAM-Verfahren) und monolithisch. Im Buch werden die verschiedenen Wege vorgestellt und fundierte Grundlagen erörtert. Wie wird das Gerüst vorbehandelt und welche werkstoffkundlichen Details sind beim Verblenden zu beachten? Wie kann eine adäquate Oberfläche erzielt werden? Welchen Einfluss haben die Ofenparameter? All dies und viel mehr erfährt der Leser im iBook.
Einschleifen
Aufgrund der vergleichsweise hohen Festigkeit von Zirkonoxid sind die Funktion und die okklusalen Kontakte bereits bei der CAD-Konstruktion zu beachten. Die nachträgliche Schleifarbeit ist auf ein Minimum zu reduzieren. Ist ein Einschleifen im Mund unumgänglich, sind konkrete Parameter zu beachten. Der Leser erhält im iBook viele Hinweise für die korrekte Bearbeitung einer Zirkonoxidoberfläche und erfährt z. B. welche Auswirkung falsche Schleifkörper haben können.
Befestigung
Für die Langzeitstabilität einer Restauration sind der kraftschlüssige Verbund und der formschlüssige Verbund zur Zahnhartsubstanz ausschlaggebend. Keramiken mit hoher Biegefestigkeit können sowohl mit Zinkoxidphosphatzement oder Glasionomerzement als auch mit selbstadhäsiven/selbstätzenden Befestigungsmaterialien oder adhäsiv mit Befestigungskomposit eingegliedert werden. Wie? Wann? Warum? Auf zahlreiche Fragen aus dem Praxis- und Laboralltag findet der Leser im iBook fundierte Antworten.
Reparatur
Eine Reparatur von keramischen Versorgungen ist intraoral und extraoral möglich. Im Labor kann das Zirkonoxidgerüst mit Glaslot verbunden werden. Intraoral können kleinere Abplatzungen der Verblendkeramik (Chipping) ggf. leicht poliert werden. Die Art und der Erfolg der Reparatur hängen von verschiedenen Faktoren ab. Im iBook werden mögliche Vorgehensweisen dargelegt.

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen das iBook?

  • Text markieren und über die Audiofunktion vorlesen lassen
  • Volltextsuche nach bestimmten Suchbegriffen
  • Wörterbuch, um z. B. über Wikipedia oder Google Search mehr zu erfahren
  • Notizen erstellen und diese schnell zusammengefasst in „Meine Notizen“ darstellen lassen
  • Lesezeichen einfügen, um wichtige Punkte schnell wieder zu finden
  • Rollansicht (Text läuft von oben nach unten) einstellen
  • Im Glossar bestimmte Fachbegriffe ansehen, lernen und z. B. auf virtuellen Karteikarten hinterlegen
Unsere Unterstützer

Weitere Bücher

Die folgenden Bücher sind bereits
in Arbeit und werden demnächst veröffentlicht:

PAEK-Werkstoffe
Oberflächenbearbeitung
Befestigungsmaterialien
Legierungen
und weitere Bücher...